9175 Wittingen – Oebisfelde

  • Bezeichnung: Wittingen – Oebisfelde
  • Strecken-Nr.: 9175
  • Länge:             43,0 km
  • Spurweite:      1435 mm (Normalspur)
  • Nutzung:        Kleinbahn Wittingen – Oebisfelde
          • Osthannoversche Eisenbahnen AG (ab 1944)
  • Eröffnung:     15. September 1909
  • Schließung:    27. Mai 1974 (Personenverkehr)
          • 13. November 1987 (Güterverkehr)
  • Fahrplan:       210p – Kursbuch 1944/1945, pkjs.de)
  •                          211g – Kursbuch DB 1956
  • Fundstelle:     Wikipedia

Streckenband

  • 00,000 – Bf Wittingen West
  • 02,200 – Bf Wittingen Süd
        • Abzw Strecke nach Diersdorf (bis 1945)
  • 04,200 – Bf Suderwittingen
  • 07,900 – Bf Ohrdorf
        • Abzw Strecke nach Rohrbeck (bis 1945)
  • 11,100 – Bf Zasenbeck
  • 12,600 – Bf Plastau
  • 14,200 – Bf Radenbeck
  • 18,300 – Bf Benitz-Wiswedel
  • 21,600 – Bf Brome
  • 24,600 – Bf Tülau-Fahrenhorst
  • 27,100 – Bf Croya
  • 29,200 – Bf Parsau
  • 34,700 – Bf Rühen (Endstation 1945-1974)
  • 41,000 – Bf Grafhorst
  • 43,100 – Bf Oebisfelde Nord
        • Abzw Strecke nach Salzwedel
        • Abzw Strecke nach Stendal
        • Abzw Strecke nach Magdeburg
        • Abzw Strecke nach Weferlingen

Übersichtskarte

Streckenkarte BD Hannover 1950

Fahrplan

Deutsches Kursbuch 1944/1945, pkjs.de

Kursbuch DB 1956

 

Nach oben