Langendamm, Agl Munitionsanstalt

  • Objektname: Lufthauptmunitionsanstalt 3/XI Langendamm
  • Ortslage/LK: Langendamm, Gemarkung Westerbruch, LK Nienburg/Weser, NI
  • Nutzung:        1936 – 1945 Wehrmacht, Luftgau-Kommando XI,
    •                    1945 – 1947 Britische Armee
    •                    1947 – 1550 Übergangs- / Flüchtlingslager
    •                    1954 – heute Bundeswehr (als Teil des Standortübungsplatzes)
    •                    1960 – heute Privateigentum (Bereich Führser Mühlweg), 1960
  • Ausrüstung:  ca. 50 Gebäude, Baracken und Bunker für die Munitionsfertigung
    •                    1 Wohnheim für Angestellte
    •                    2 Barackenlager für Fremd- und Zwangsarbeiter
    •                    Gleisanschluss vom Bahnhof Nienburg (Weser)
    •                    Gleisanlagen innerhalb des Geländes , ca. 3 km
  • Ist-Zustand:  Zahlreiche noch vorhandenen Gebäuder bzw. Gebäudereste
    • Viele der ehemaligen Fabrikationsgebäude sind für zivile Zwecke umgebaut worden. Zahlreiche Bunker und Gebäude sind äußerlich nahezu unverändert und liegen auf dem Gelände des Standortübungsplatzes der Bundeswehr.
  • Recherchen:  2013    Exkursion: 27.03.2013
  • Fundstellen:  Militärhistorische Sammlung, Clausewitz-Kaserne Langendamm

Lage

Lageplan TK 1:25.000 (2005)

Kartenaussschnitt TK 1:25.000 (1945/46)

Lageplan Pulverfabrik Langendamm

053,358 / 01,904 – Bü Auf dem Bauernlande / Am Exerzierplatz mit ehem. Gleistrasse

052,425 – BÜ Zur Stadtforst / Am Fürser Busch

Rampe

Abzweig von Strecke 1740 / Brückenfragmente

Brückenfragmente / Trasse Richtung Muna-Gelände

Trasse zum Gebäude 2

Gebäude 2

Gebäude 4
Nach oben

  • 2b2acbd93c63ee007c95b8a1dc4432e8